Aktuelles


+++ Einsatz Update – Tag 16 Katastropheneinsatz in Rheinland-Pfalz +++

Am gestrigen Tag wurde nach einer Woche und unzähligen Einsätzen und Hilfeleistungen in Dernau die zweite Schicht der Dachauer THW Kräfte abgelöst.

Die neue, frische 3. THW Mannschaft wird wiederum eine Woche verbleiben und helfen was es zu helfen gibt.Auch der Dachauer THW Zugführer Marco Illmann, der zusammen mit Marco Eisenmann aus dem THW-Freising und Markus Liebl aus dem THW OV München-West die Unterabschnittsleitung in Dernau geführt und mit ihrem Team einem Wahnsinnsjob gemacht haben, haben gewechselt.

Gestern so wie heute waren wir wieder intensiv mit dem Transport von Heizöl in IBC Behältern, der Unterstützung des THW Brückenbau durch das THW-Freising, dem Beräumen von Bäumen, Straßen und insbesondere der Hilfe an der Bevölkerung beschäftigt…es wird so langsam!

Wie lange der Einsatz noch andauern wird, ist aktuell noch nicht absehbar…

Scheunenbrand in Sigmertshausen

Während weiterhin eine Mannschaft des THW in Dernau im Einsatz ist, geriet am gestrigen Abend ein landwirtschaftliches Anwesen in Sigmertshausen in Brand.

Neben zahlreichen #feuerwehren aus dem Landkreis Dachau wurde auch der Fachberater des THW hinzualarmiert. Wenige Zeit später wurde seitens der Einsatzleitung der zweite Dachauer #THW Radlader mit Multigreifer angefordert. Mittels THW Radlader, unter schwerem Atemschutz, zog dieser das Stroh aus der Scheune, verteilten dies um es von Kräften der Feuerwehr abzulöschen und als dann auf Hänger zu verladen.

Erst weit nach Mitternacht konnte der Einsatz beendet werden. Danke für die gute Zusammenarbeit mit den zahlreichen Wehren aus unserem Landkreis Dachau vertreten durch Kreisfeuerwehrverband Dachau!

+++ Einsatz Update – Tag 14 Katastropheneinsatz in Rheinland-Pfalz +++

Heute am späten Nachmittag konnten die Arbeiten am Baufeld für die THW Brücke in Dernau abgeschlossen werden. Beide Flussseiten wurden mit zahlreichen Tonnen von Schotter aufgefüllt und verdichtet. Damit es schneller geht, hatten wir Unterstützung von einem Langarmbagger. Das Baufeld wurde an das Brückenteam rund um Gunnar Kreidl und dem Technisches Hilfswerk (THW) – Ortsverband Pfedelbach übergeben, die in den kommenden Tagen eine neue Brücke errichten!

Zwei weitere Dachauer LKW‘s lieferten weiterhin mit Heizöl gefüllte IBC Behälter an die THW Sepcon des Technisches Hilfswerk (THW) – Ortsverband Cuxhaven zur Separation von Öl und Wasser.

Das andere THW Team hatte die Tage die unterschiedlichsten Aufgaben – Türen verschalen, Kühlraum eines Restaurants (stromlos seit 3 Wochen) von Schlamm, verdorbenen Lebensmitteln mit Maden usw. ausschaufeln, Gebäude aussteifen, Heizöltanks auspumpen und vieles mehr….

Nun ist für heute, nach täglichen 12-13 Stunden Arbeit, Feierabend….morgen kommt die Ablösemannschaft für eine weitere 3. Woche der Dachauer THWler in Rheinland-Pfalz…

+++ Einsatz Update – Tag 12 Katastropheneinsatz in Rheinland-Pfalz +++

Seit gestern ist die Dachauer THW Fachgruppe Räumen damit beschäftigt, den Untergrund für den Bau einer THW Brücke (durch das Technisches Hilfswerk (THW) – Ortsverband Pfedelbach) über die Ahr in Dernau zu errichten. Die alten Eisenbahnschienen wurden durch das THW OV München-West und Technisches Hilfswerk Ortsverband Freisen getrennt.

Neben zahlreichen Transporten von Schutt, leeren Heizöltanks der Anwohner und IBC Behältern war die andere Dachauer Gruppe mit Aufräum- und Pumparbeiten in Kellern der Anwohner im stark betroffenen Gebiet beschäftigt.

Auch dem kleinen Jakob (6 Jahre) konnten wir heute eine kleine #Freude machen – kurz vor Arbeitsende gg. 20 Uhr durfte Jakob eine Runde mit dem THW Radlader mitfahren! Sichtlich erfreut, ging’s damit dann für die THWler und Jakob in den Feierabend ✅‼️

Ab Donnerstag kommt ein bisschen „Heimat“ ins Ahrtal – das Hilfskontingent aus dem Landkreis Dachau des Kreisfeuerwehrverband Dachau löst eine andere Feuerwehreinheit aus – wir freuen uns auf euch!

+++ Einsatz Update – Tag 8 Katastropheneinsatz in Rheinland-Pfalz +++

Heute Tag 8 in Dernau – wir haben heute unsere Mannschaft, die seit einer Woche in der Ortschaft wahnsinnige Hilfe leistet, abgelöst.

Die neuen, frischen Kräfte werden auch eine Woche in Rheinland-Pfalz bleiben und mit #Feuerwehr, #thw, #bundeswehr und zahlreichen andern Helfer:innen helfen. Aktuell stehen das Abpumpen von beschädigten Heizöltanks privater Häuser, das Verfahren von IBC Behältern sowie die Unterstützung der Bevölkerung beim Aufräumen im Vordergrund!

An dieser Stelle gilt unser Dank den Familien und Angehörigen unserer Helfer:innen, die während des Einsatzes auf sie verzichten müssen! Auch ein Dank an die Arbeitgeber, die unsere ehrenamtlichen Dachauer Kräfte für die Hilfe im Krisengebiet freistellen.

Ein Dank unter anderem an: PlanetHome Group, Bayern LB, Schrack Technik Deutschland, AUSY Technologies Germany AG, DriveLock SE, QUISS QUALITÄTS-/INSPEKTIONSSYSTEME und SERVICE GmbH, Actemium Deutschland, MAN Truck & Bus, BMW Deutschland, EBS Elektrotechnik Stefan GmbH, IIC Werbung & Design GmbH, Elmatic GmbH, Stadtwerke München, Deutsche Bahn Konzern, Nokia, WS-Landschaft GmbH, Jais Fahrzeugbau, TSF Truck Service, myfactory International GmbH und viele weitere !

Wir halten Euch auf dem laufenden….

+++ Einsatz Update – Tag 5 Katastropheneinsatz in Rheinland-Pfalz +++

Weiterhin sind die Dachauer THW Kräfte gemeinsam mit dem THW OV München-West in Dernau im Landkreis Ahrweiler im Einsatz.

Die Aufgaben haben sich in den letzten Tagen etwas verlagert und erweitert.Weiterhin ist schweres Dachauer Gerät beim Räumen aber auch planieren beschäftigt.

Die Abpumparbeiten an einem mit Heizöl verunreinigten Regenrückhaltebecken konnten abgeschlossen werden – 14.000.000 Liter (!!) Wasser wurden durch die THW Pumpen in den letzten Tagen abgepumpt! Insbesondere jedoch steht aktuell das Abpumpen von Heizöltanks der betroffenen Häuser in IBC Behälter im Fokus. In den letzten Einsatztagen wurden (Stand: 29.07.2021) 164.000 Liter nahezu reines Heizöl aus den beschädigten Tanks in Dernau im hunderte IBC Behälter abgepumpt.

Insbesondere durch die enorme und perfekte Zusammenarbeit vor Ort mit Kräften des Gefahrgutzugs der #feuerwehr aus Donnersberg, sowie der Feuerwehr Hilfskontingente aus unserer bayerischen Heimat #rosenheim und #cham sowie THW München-West war dieser Kraftakt möglich. Auch und natürlich durch die Unterstützung privater Firmen sowie des Technisches Hilfswerk Rosenheim, THW OV Frankfurt, #feuerwehr der Oberstein und der Bundeswehr die täglich IBC Behälter ab- und antransportieren ist dies nur zu ermöglichen gewesen!

DANKE hierfür – denn alle haben NUR ein ZIEL: ZU HELFEN‼️

Wir bleiben weiterhin im Einsatz und helfen der Bevölkerung im pfälzischen Dernau mit allem was wir können – viele Menschen hier haben alles verloren aber trotzdem ist Herzlichkeit und Dankbarkeit gegenüber den Einsatzkräften zu spüren – DANKE liebe Dernauer!

Am kommenden Samstag macht sich eine hochmotivierte Dachauer THW Ablöse in das Gebiet um weiter zu helfen!

+++ Einsatz Update – Tag 2 Katastropheneinsatz in Rheinland-Pfalz +++

Seit Samstag Nacht dem 24.07. sind 12 Dachauer THW Kräfte im Ahrtal in Rheinland-Pfalz im Einsatz. Seit Sonntag arbeiten die THW Kräfte aus Dachau und den Kameraden des THW OV München-West in und im Umkreis der Ortschaft Dernau.

Die Aufgaben sind insbesondere das Räumen, verladen und verfahren von Schutt. Im Weiteren helfen die THW Helfer in der Ortschaft der Bevölkerung bei den Aufräumarbeiten und pumpen Keller leer.

Aktuell gilt es heute Nacht den Pegel eines Regenrückhaltebeckens stabil zu halten um ölhaltiges Oberflächenwasser am überlaufen zu verhindern, das erst morgen abgesaugt werden kann.

Wir halten Euch die Tage auf dem laufenden….Passt auf euch auf !!

+++ Einsatz aktuell – Anforderung ins Katastrophengebiet nach Rheinland-Pfalz +++

Am heutigen Mittag dem 24.07.2021 erhielt das THW Dachau die Anforderung mit schwerem Räumgerät und Manpower im Katastrophengebiet im Bundesland Rheinland-Pfalz zu helfen.

Innerhalb weniger Stunden mussten Gerätschaften, Material, Fahrzeuge und Mannschaft zusammengepackt werden um am frühen Abend in Kolonne aufzubrechen.

Die komplette THW Fachgruppe Räumen mit Radlader samt allen Anbaugeräten, den zwei Dachauer THW Kippern, WLF mit AB THL, Versorgungs LKW samt Beleuchtungs- und Notstromhänger und zahlreichen Gerätschaften rückte mit 12 Dachauer Einsatzkräften in Richtung Treffpunkt Nürburgring ab.

Auch Dachaus Landrat Stefan Löwl wünschte den Dachauer Helfern gutes Gelingen und bedankte sich vor der Abreise bei jedem persönlich! Der Einsatzschwerpunkt wird im Landkreis Ahrweiler liegen wo das Dachauer Team gemeinsam mit Kräften des THW OV München-West helfen wird. Hauptaufgabe ist es Zufahrten und Zugänge zu immer noch abgeschnittenen Orten im Gebiet zu schaffen und den Flutopfern bei den Aufräumarbeiten zu helfen!

Der Einsatz wird sich über einen längeren Zeitraum hinziehen, eine Ablösemannschaft steht schon bereit.

Wir halten Euch auf dem laufenden! Viel Erfolg Jungs und kommt gesund wieder Alle Helfer sind vollständig geimpft

Schwerer Motorradunfall bei Eschenried

Aus bisher ungeklärter Ursache kam es bei Eschenried zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei PKW‘s und einem Motorrad. Die Insassen der Fahrzeuge wurde leicht bis mittelschwer verletzt, der Kradfahrer erlitt schwerere Verletzungen. Die Erstversorgung erfolgte durch Kräfte der BRK Kreisverband Dachau sowie den alarmierten Helfern des THW Dachau. Gemeinsam mit der Feuerwehr Eschenried wurde die Straße gesperrt sowie die Fahrbahn von auslaufenden Betriebsstoffen gereinigt. Ein Dank für die gute Zusammenarbeit und baldige Genesung für die Beteiligten!

Hochwassereinsatz im Voralpenland

Aufgrund der zum 17.07.2021 aktuellen Hochwassersituation im Voralpenland wurde am Abend unsere THW Fachgruppe Räumen mit Radlader in den Landkreis Berchtesgadener Land alarmiert, um die örtlichen Einsatzkräfte von #feuerwehr und #thw sowie den Menschen vor Ort zu unterstützen. Auch hunderte von gefüllten Sandsäcken wurden aus dem Lager des THW Dachau in das Voralpenland transportiert.

Am Sonntagmorgen übernahm die abgesandte Dachauer THW Gruppe das Beräumen von Zufahrtstraßen in und um Bischofswiesen im Landkreis Berchtesgadener Land. Durch zahlreiche Murenabgänge durch den Starkregen der letzten Stunden wurde Erde, Geröll und Schlamm mit dem THW Radlader beseitigt. Teilweise wurde neben dem schweren Gerät auch „Hand“ angelegt und mittels Schaufeln der Schlamm von der Fahrbahn gereinigt. Am Abend des 18.07. kehrten die insgesamt acht eingesetzten ehrenamtlichen aus dem Hochwassergebiet samt ihren Fahrzeugen zurück. Zu diesem Zeitpunkt lagen keine weiteren Einsatzaufträge für die überregional eingesetzten Kräfte des THW Dachau mehr vor.

Aktuell (Stand: 19.07.2021) beruhigt sich die Situation im Voralpenland, die Flüsse gehen zurück in ihren Verlauf, weitere extreme Niederschläge sind aktuell nicht vorhergesagt. Das große Aufräumen in dem Gebiet wird nun beginnen.

Sollte es zu weiteren Anforderungen der Dachauer THW Kräfte kommen – insbesondere Pump- oder Räumarbeiten – stehen wir in Bereitschaft um zu helfen.