Aktuelles


Impfaktion: „Impf in den Mai“ in Karlsfeld!

Am Abend des 30.04.2021 um 18 Uhr startete die Impfaktion der Johanniter-Unfall-Hilfe in Bayern unter dem Motto „Impf in den Mai“!

Von 18 Uhr Abends bis 8 Uhr des 1. Mai können sich im Impfzentrum Karlsfeld Bürgerinnen und Bürger impfen lassen. Gemeinsam mit der Feuerwehr Karlsfeld leuchtet das THW Dachau das Areal am Impfzentrum großräumig aus und unterstützen die Johanniter.

Durchgängig bis morgen früh 8 Uhr werden die Kräfte von #feuerwehr und #thw vor Ort sein und bei der 14 – Stunden – Impfaktion unterstützen !#ärmelhoch#kampfgegencorona

Neue Anbaugeräte für THW Caterpillar #radlader

Nachdem bereits vor einigen Monaten der neue Caterpillar THW Radlader das THW Dachau (als Ersatz für den Zettelmeyer) erreicht hat, folgten in den letzten Tagen weitere Anbaugeräte für das #flaggschiff der Fachgruppe Räumen.Ab sofort stehen folgende neue Anbaugeräte zur Verfügung:

ℹ️ hydraulische 4:1 Schaufel

ℹ️ Palettengabel

ℹ️ hydraulische Niederhalterschaufel

ℹ️ Lasthaken

Die Geräte wurden schon allesamt „anprobiert“ und für perfekt befunden ✔️! Auch die Umbaumassnahmen des „alten“ Tiefladers sind in vollem Gange und auch bald beendet….#perfektgekleidet#maßgeschneidert

PKW Überschlag in Bergkirchen GADA!

Zu einem Verkehrsunfall im Gewerbegebiet GADA kam es am frühen Abend des 28.04.2021.

Der Fahrer kam aus ungeklärter Ursache ins schleudern, versuchte noch gegenzulenken, kam jedoch von der Fahrbahn ab und prallte auf einen Kieshaufen der zugleich als Schanze fungierte. Der PKW überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Der Fahrer konnte äußerlich unverletzt und selbstständig aus dem Fahrzeug steigen.

Der THW First Responder versorgte die Person, gemeinsam mit der Feuerwehr Feldgeding wurde die Unfallstelle abgesichert. #glückgehabt

Getränke LKW verliert Ladung – Einsatz für #ffw und #thw

Am 19.03.2021 gegen Mittag verlor ein mit verschiedenen Getränken beladener LKW im Kreisverkehr bei Odelzhausen seine Ladung.

Die alarmierte Feuerwehr Odelzhausen forderte zur Unterstützung der Ladungsbergung und Räumung das THW Dachau mit Ladungs- und Bergungskapazität nach.

Mit dem neuen THW Telelader des Ortsverbandes ein leichtes Spiel die über 2.600 Kilo Glasscherben zusammenzuschieben und in auf den THW Kipper zu verladen. Der „Scherbenhaufen“ wurde sogleich zur Entsorgung nach Garching verfahren…Vielen Dank für die, wie immer, tolle Zusammenarbeit Feuerwehr Odelzhausen !

#jungferneinsatz#greatjobteli

Schwerer Unfall auf B471 bei Bergkirchen GADA!

Am Morgen des 17.03.2021 wurde die Kameraden der Feuerwehr Feldgeding zu einem Unfall zwischen zwei LKW‘s auf die Bundesstraße B471 alarmiert.

Bei einem Wendemanöver auf der Bundesstraße kollidierten die beiden Fahrzeuge miteinander, die Insassen wurden hierbei leicht verletzt. Da durch den Unfall eine größere Menge an Öl und Kraftstoff austraten auf die Straße und Fahrbahnranken gelaufen sind, wurde wenige Zeit später das THW Dachau nachalarmiert. Die Straße wurde hierfür gesperrt, die Fahrbahn mit großen Mengen an Ölbinder gereinigt, 3M Sperren wurden verlegt, die Leitplanke musste zum Aushub der verunreinigten Erdreichs abgebaut werden. Rund 3 Kubikmeter wurde abgetragen und verladen. Am frühen Vormittag konnte die Sperrung dann wieder gänzlich aufgehoben werden und unsere Einsatzkräfte konnten in den Arbeitstag starten…..

„Welcome in the Team“

Am 27.02.2021 konnte im THW Dachau wieder eine Grundausbildungsprüfung durchgeführt werden.

Die beiden „Neuen“ haben die theoretische und praktische Prüfung mit Bestnote bestanden und sind nun „offiziell“ Dachauer THW Helfer!

Herzlichen Glückwunsch und Willkommen im Dachauer THW Team – schön das ihr uns unterstützt: Irakli Richard West & Daniel Born !Danke an Grundausbilder Julian Retzlaff für die Ausbildung! Bereits in wenigen Wochen startet bereits die nächste Grundausbildungsgruppe mit über 10 angehenden neuen Helferinnen und Helfer #wirfreuenunsaufeuch ! #immerweitermachen#danke#engagement#ehrenamt#ehrenamtverbindet#fürdiegesellschaft

Schwerer LKW Unfall auf Autobahn A8 bei Sulzemoos!

Am gestrigen Nachmittag wurden zahlreiche Rettungskräfte von #feuerwehr, #rettungsdienst sowie der Fachberater des THW Dachau auf die Autobahn A8 bei Sulzemoos alarmiert.

Laut Erstmeldung sollte bei einem Verkehrsunfall mit einem LKW „eine Person eingeklemmt“ sein, was sich nach eintreffen des Rettungskräfte glücklicherweise nicht so darstellte – die Personen waren alle aus ihren Fahrzeugen ausgestiegen.

Der LKW, der aufgrund des Unfalls in den Graben neben der Autobahn in Schräglage geriet, musste vor der Bergung und Entladung abgesichert werden. Mit dem umfangreichen Material des Abrollbehälter (AB) Tiefbau wurde durch die Freiwillige Feuerwehr Günding und dem THW Dachau der LKW mit Holz und Paratech Fire & Rescue Equipment Stützen gesichert um weitere Bewegungen auszuschließen.

Die eigentliche Bergung des LKW gestaltete sich im weiteren auch schwierig, da dieser mit einer nachträglich installierten Gasanlage anstatt von Dieseltanks ausgerüstet war. Hier musste, unter extremer Vorsicht und Sicherungsmaßnahmen durch die Feuerwehren gearbeitet werden, ehe die Entladung und Bergung vollzogen werden konnte. Bis das Gespann durch den Kran des Abschleppunternehmens geborgen werden konnte, war es bereits nach #Mitternacht

Neben dem Abstützen unterstütze das THW vor Ort die technische Fachberatung der Einsatzleitung, das Ausleuchten der Einsatzstelle sowie der Unterstützung der Einsatzleitung bei der Abwicklung.

Vielen Dank für die sehr gute Zusammenarbeit mit den eingesetzten Feuerwehrkräften – #soperfekt#wieimmer#danke

Im Einsatz waren u.a. Freiwillige Feuerwehr Sulzemoos, Feuerwehr Odelzhausen, Feuerwehr Feldgeding, Freiwillige Feuerwehr Dachau, Feuerwehr Geiselbullach, BRK Bereitschaft Dachau sowie Vertreter der Kreisfeuerwehrverband Dachau. Erst nach Mitternacht hieß es dann -> „Einsatzende auf der 8er“

50 Jahre THW – Max Hirner

Als Max Hirner aus Deutenhausen im Jahre 1970 beim Technischen Hilfswerk des Ortsverbandes Dachau eintrat, war der Ortsverband gerade in der Entstehungsphase. Wenige Jahre später, bereits 1972 war das THW Dachau mit Max Hirner bereits stark bei der Olympiade in München eingebunden.

Nun mittlerweile 50 Jahre und unzählige Einsätze als Einsatzleiter und Helfer verbunden mit zahlreichen Erlebnissen später, erhielt Max Hirner aus den Händen von Dachaus Ortsbeauftragten Christian Weber die Ehrenurkunde „für 50 Jahre im Dienste der Humanität“ unterschrieben vom THW Präsidenten Gerd Friedsam.

Max ist zwar nicht mehr aktiv im Einsatzgeschehen des THW´s eingebunden, aber nichts desto trotz wenn es um Hilfe bei kleineren Reparaturen von Geräten oder an der Unterkunft geht ist Max stets eine helfende Hand und mit seiner Erfahrung unerlässlich. Auch bei Vereinsveranstaltungen des THW Fördervereins wie unter anderem dem traditionellen THW Starkbierfestes ist Max gemeinsam mit seiner Frau Elfriede die gute Seele in der Küche.

Der gesamte THW Ortsverband freut sich sehr über diese Auszeichnung ihres „Hirner Max“!

Absage THW Starkbierfest 2021

Auch dieses Jahr bleibt dem Förderverein des Technischen Hilfswerks (THW) aufgrund der Corona Pandemie nichts anderes übrig, als das THW Starkbierfest mit der Blechblos´n abzusagen.

„Bereits letztes Jahr mussten wir die alljährliche Traditionsveranstaltung bereits absagen, hatten zum Anfang der Pandemie noch Hoffnung diese in 2021 wieder durchführen zu können, aber auch diese Hoffnung zerbrach wenig später“, so Sven Langer, Vereinsvorstand und somit Hauptverantwortlicher für das traditionelle THW Starkbierfest, welches alljährlich durch die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des Technischen Hilfswerks aus Günding mit dem Auftritt der Blechblos`n veranstaltet wird.

„Es ist für keinen ehrenamtlichen Verein aktuell leicht, weil genau solche Feste für einen gemeinnützigen Verein wie wir es sind, extrem Wichtig sind und es ein Traditionsfest seit 1983 ist.

Im vorigen Jahr haben wir das Fest 2020 bereits sehr frühzeitig abgesagt, wurden dafür teilweise als Panikmacher belächelt – jetzt zeigt sich, wir haben damals richtig gehandelt!

Die rechtliche Situation lässt es aktuell so und so nicht zu, eine solche Veranstaltung durchzuführen und so lange die Pandemie auch nicht mehr eingedämmt ist kann ich das nicht verantworten“. 

Aber eins kann Sven Langer bereits heute bestätigen: Es wird zwar kein Ersatz geben, aber definitiv sehen wir uns bald im THW zur Starkbierzeit wieder, wenn es heißt „Prost Freunde – Prost Blechblos´n“ – denn sterben lassen möchte Langer das Traditionsfest auf keinen Fall.

Person stürzt in Treppenschacht

Am heutigen Vormittag wurde neben dem THW Fachberater die Kräfte der Feuerwehr Vierkirchen, Freiwillige Feuerwehr Günding und Feuerwehr Biberbach zu einer Baustelle nach Biberbach alarmiert. In einem dortigen Neubau stürzte eine Person aus bisher ungeklärter Ursache in den Keller – da noch keine Treppe eingebaut war und der Verletzte schonend gerettet werden musste, musste die Rettung auf andere Weise erfolgen.

Aufgrund der beengten und eher komplexen Personenrettung – um den Verletzten schonend zu retten – wurde das THW Dachau, als Teil der Dispogruppe Tiefbau des Landkreis Dachau mit dem Abrollbehälter (AB) Tiefbau alarmiert.

Die Dispogruppe Tiefbau ist ein Gemeinschaftsprojekt der Landkreisfeuerwehr und des THW Dachau. Ein mit umfangreicher Spezialausstattung für Tiefbaueinsätze ausgerüsteter Abrollbehälter und speziell geschulten Personal von Feuerwehr und THW steht unter anderem genau für solche Einsätze im Landkreis Dachau zur Verfügung.

Nach Eintreffen der Kräfte wurde mit einem 2-Beinsystem, von Paratech Fire & Rescue Equipment in Zusammenarbeit mit den Kameraden aus Günding, die Person aus dem Kellerschacht behutsam und schonend gerettet und dem Rettungsdienst übergeben. Die verunfallte Person wurde so dann mit dem Rettungshubschrauber Christoph München ins Krankenhaus geflogen.

Gute Besserung und baldige Genesung! #zusammensindwirstark