Einsatz

#Hochwasser in der Gemeinde Bergkirchen!

Nach den starken Regenfällen der letzten Tage kam es gestern zu vereinzelten Überschwemmungen im Landkreis Dachau.
So lief zum Beispiel Wasser in ein Wohnhaus in Lauterbach bei Bergkirchen, nachdem der Abwasserkanal die Mengen an Wasser nicht mehr bewältigen konnte.
Nach der Alarmierung des THW durch die Feuerwehr Lauterbach, fuhren THW Fachberater Karsten Thiel und der Gruppenführer der Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen zur Einsatzstelle und entschieden gemeinsam mit der Einsatzleitung die THW #Hannibal Pumpe (bis zu 15.000 Liter/min) in Einsatz zu bringen, um den Kanal zu entlasten.

Nur wenig später kam es bei Palsweis zu weiteren Überschwemmungen in Kellern, nachdem ein Entwässerungsgraben überlief, da die Mengen an Wasser nicht schnell genug abfließen konnten. Nach Abstimmung mit der Einsatzleitung der Feuerwehr Eisolzried wurde entschieden, dort die elektrische Tauchpumpe des #THW Dachau (12.000 Liter/min) einzusetzen, um den Graben zu entlasten.

An beiden Einsatzstellen konnten die Wasserstände über die Stunden so weit gesenkt werden, dass keine weitere Gefahr für die Wohnhäuser bestand.

Letztendlich konnten die Helfer gegen 5 Uhr heute Morgen die Heimfahrt antreten und sich auf ein paar wenige Stunden Schlaf freuen, ehe es wieder in ihre „normale“ Arbeit ging!

PKW in Vollbrand – Einsatz für das THW !

Am heutigen Nachmittag geriet, auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Markt Indersdorf und Langenpettenbach, ein Pkw von der Fahrbahn ab und prallte gegen zwei Bäume. Ersthelfer konnten die verletzte Person aus dem Fahrzeug befreien.

Der Rettungsdienst verbrachte die verletzte Person ins Krankenhaus.
Beim Eintreffen der Freiwillige Feuerwehr Langenpettenbach stand das verunfallte Fahrzeug bereits in Vollbrand, zur Unterstützung wurde die Freiwillige Feuerwehr Markt Indersdorf nachalarmiert.


Nach den Löscharbeiten wurde durch die Umweltbehörde aus dem Landratsamt Dachau das #THW zum Aushub des kontaminierten Erdreiches alarmiert.
Rund 5 m³ Erdreich wurde aus dem Seitenstreifen abgetragen.

Corona: „Zurück zur etwas anderen Normalität!“

Nach rund 11 Wochen bzw. 74 Tagen kehrt wieder etwas mehr Normalität in das THW Leben des Dachauer Ortsverbandes ein!
Die ersten Ausbildungen mit #MNS (Mund-Nase-Schutz) im kleineren Rahmen fanden wieder statt – wie unteren anderem einen „Zugang schaffen mittels Betonkettensäge und Kernbohrgerät“ usw. !

In den vergangenen 11 Wochen bestand der THW Alltag – was die wenigstens vielleicht wissen – mit dem Transport von Schutzausstattung für unseren Landkreis Dachau und abwechselnd auch für den Landkreis Fürstenfeldbruck.
Unterstützt haben die Dachauer THW Kräfte beim kommissionieren im Logistikstützpunkt in Garching bei München wo jeden Tag hunderte Paletten an Schutzgüter angeliefert und für ganz #Bayern aufgeteilt wurden.

Damit nicht genug wurde in Zusammenarbeit mit den Feuerwehren des Landkreises (Kreisfeuerwehrverband Dachau) eine Teststrecke in Markt Indersdorf und das HKK (Hilfskrankenhaus) in #Dachau auf-, und glücklicherweise ungeöffnet, wieder abgebaut.

Zahlen-Daten-Fakten:
🔹 107 Corona Einsätze
🔹 508 transportierte Paletten
🔹 rund 4.500 Corona Einsatzstunden
Stand: 05.06.2020

Natürlich war die Einsatzbereitschaft auch während dieser Zeit stets gewährleistet so dass es zu mehreren „normalen“ Einsätzen kam.

All das natürlich rein ehrenamtlich zum Wohle unserer Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Dachau !

Ganz normal jedoch gehts noch nicht – so dass Spezial-Ausbildungen – wie u.a. eine Tiefbauausbildung von Heavy Rescue Germany (Irakli Richard West) per Webinar stattgefunden hat – aber: Mal was neues und Top!!

P.S. Auch unsere THW – Oldies gehen neue Wege und treffen sich zu ihrem Stammtisch aktuell noch „online“ und „virtuell“ 😂👍🏼!

#Coronavirus 2020, „was bisher geschah….“

…wie in einer Serie kann man die Arbeiten und Einsätze rund um das neuartige #Corona Virus beschreiben, das die Menschen und vor allem auch die eingesetzten Rettungskräfte tagtäglich beschäftigt!

Seit dem 14.03.2020 – mittlerweile 44 Tagen – sind ehrenamtliche THW Helferinnen und Helfer aus der THW Regionalstelle München im Einsatz um insbesondere Schutzaustattung in ihre Landkreise zu transportieren, Schutzausstattung (z.B. Desinfektionsmittel, Mundschutz etc.) abladen, einräumen und kommissionieren usw. !
Auch das Dachauer THW ist natürlich hierbei enorm involviert und unterstützt – zusätzlich wurde noch ein Hilfskrankenhaus in Dachau und eine Teststation in Markt Indersdorf mit der #Feuerwehr (Kreisfeuerwehrverband Dachau) und dem #THWDachau errichtet.

Nach 44 Tagen kann man eine „THW Dachau Zwischenbilanz“ ziehen:

🔹 Über 70 „Cornona Einsätze“
🔹 Über 2.000 „Corona Einsatzstunden“
🔹 Über 350 eingesetzte ehrenamtliche Dachauer THW Helferinnen und Helfer
🔹 Über 200 EURO-Paletten in den Landkreis Dachau transportiert
🔹 Rund 400 Matratzen transportiert
🔹 Seit 44 Tagen jeden Tag im Einsatz

und es wird nicht weniger….!

An dieser Stelle möchten wir ALLEN #Helferinnen und #Helfern und auch den #Arbeitgebern #DANKE sagen – DANKE für Eure #Leistung und #Engagement und #Freistellung in der aktuellen Lage!

Wir machen weiter und helfen, denn wir sind: www.bereit-zu-helfen.de !

Großbrand in Ainhofen – Einsatz für Feuerwehren und THW!

Zahlreiche Wehren aus dem Landkreis Dachau wurden heute um kurz nach 11 Uhr zu einem Brand eines landwirtschaftlichen Gebäudes alarmiert. Weiterlesen

Technischer Defekt verursacht Ölschaden

Zwischen Corona und „regulärem“ Arbeitsalltag ging es heute Nachmittag zu einem Ölschaden nach Altomünster! Weiterlesen

Feuerwehr und THW gemeinsam gegen Corona!

Lange nichts mehr gehört von uns?
Richtig, ABER wir sind seit dem Ausbruch der CONVID-19 Pandemie nahezu jeden Tag mit unseren ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer im Einsatz und mit Transportaufgaben von dringend benötigten Materialen beschäftigt. Weiterlesen

Feuerwehren und THW Dachau im Pandemie Einsatz!

In den letzten Tagen war das THW Dachau gemeinsam mit der Freiwillige Feuerwehr Markt Indersdorf und Feuerwehr Vierkirchen beim Aufbau einer „zentralen #Corona-Teststation“ in Markt Indersdorf beschäftigt. Weiterlesen

Orkan „Sabine“ verschont Landkreis Dachau

Seit dem Morgen des 10.02.2020 sind Einsatzkräfte von Feuerwehr und THW aus dem Landkreis Dachau in Alarmbereitschaft.
Die Kreiseinsatzzentrale in Dachau ist seit den frühen Morgenstunden mit Mitgliedern der Kreisfeuerwehrverband Dachau sowie dem Fachberater des THW besetzt.
Die Bilanz von „Sabine“ im Landkreis: rund 150 kleiner bis mittelgroße Einsätze, die örtlichen Feuerwehren waren im Einsatz – größere Schäden blieben bis dato aus.

In der Unterkunft des THW Dachau war eine größere Einsatzmannschaft seit dem Morgen des 10.02. auf Bereitschaft um schnellstmöglich zu unterstützen – diese war jedoch bei „Sabine“ nicht geboten.

Großbrand bei AR-Recycling GmbH in Garching

Nach Mitternacht des 27.12.2019 brach in einer Recyclingfirma in Garching bei München ein Großbrand aus. Weiterlesen