Author Archives: SL

Schwerer LKW Unfall auf Autobahn A8 bei Sulzemoos!

Am gestrigen Nachmittag wurden zahlreiche Rettungskräfte von #feuerwehr, #rettungsdienst sowie der Fachberater des THW Dachau auf die Autobahn A8 bei Sulzemoos alarmiert.

Laut Erstmeldung sollte bei einem Verkehrsunfall mit einem LKW „eine Person eingeklemmt“ sein, was sich nach eintreffen des Rettungskräfte glücklicherweise nicht so darstellte – die Personen waren alle aus ihren Fahrzeugen ausgestiegen.

Der LKW, der aufgrund des Unfalls in den Graben neben der Autobahn in Schräglage geriet, musste vor der Bergung und Entladung abgesichert werden. Mit dem umfangreichen Material des Abrollbehälter (AB) Tiefbau wurde durch die Freiwillige Feuerwehr Günding und dem THW Dachau der LKW mit Holz und Paratech Fire & Rescue Equipment Stützen gesichert um weitere Bewegungen auszuschließen.

Die eigentliche Bergung des LKW gestaltete sich im weiteren auch schwierig, da dieser mit einer nachträglich installierten Gasanlage anstatt von Dieseltanks ausgerüstet war. Hier musste, unter extremer Vorsicht und Sicherungsmaßnahmen durch die Feuerwehren gearbeitet werden, ehe die Entladung und Bergung vollzogen werden konnte. Bis das Gespann durch den Kran des Abschleppunternehmens geborgen werden konnte, war es bereits nach #Mitternacht

Neben dem Abstützen unterstütze das THW vor Ort die technische Fachberatung der Einsatzleitung, das Ausleuchten der Einsatzstelle sowie der Unterstützung der Einsatzleitung bei der Abwicklung.

Vielen Dank für die sehr gute Zusammenarbeit mit den eingesetzten Feuerwehrkräften – #soperfekt#wieimmer#danke

Im Einsatz waren u.a. Freiwillige Feuerwehr Sulzemoos, Feuerwehr Odelzhausen, Feuerwehr Feldgeding, Freiwillige Feuerwehr Dachau, Feuerwehr Geiselbullach, BRK Bereitschaft Dachau sowie Vertreter der Kreisfeuerwehrverband Dachau. Erst nach Mitternacht hieß es dann -> „Einsatzende auf der 8er“

50 Jahre THW – Max Hirner

Als Max Hirner aus Deutenhausen im Jahre 1970 beim Technischen Hilfswerk des Ortsverbandes Dachau eintrat, war der Ortsverband gerade in der Entstehungsphase. Wenige Jahre später, bereits 1972 war das THW Dachau mit Max Hirner bereits stark bei der Olympiade in München eingebunden.

Nun mittlerweile 50 Jahre und unzählige Einsätze als Einsatzleiter und Helfer verbunden mit zahlreichen Erlebnissen später, erhielt Max Hirner aus den Händen von Dachaus Ortsbeauftragten Christian Weber die Ehrenurkunde „für 50 Jahre im Dienste der Humanität“ unterschrieben vom THW Präsidenten Gerd Friedsam.

Max ist zwar nicht mehr aktiv im Einsatzgeschehen des THW´s eingebunden, aber nichts desto trotz wenn es um Hilfe bei kleineren Reparaturen von Geräten oder an der Unterkunft geht ist Max stets eine helfende Hand und mit seiner Erfahrung unerlässlich. Auch bei Vereinsveranstaltungen des THW Fördervereins wie unter anderem dem traditionellen THW Starkbierfestes ist Max gemeinsam mit seiner Frau Elfriede die gute Seele in der Küche.

Der gesamte THW Ortsverband freut sich sehr über diese Auszeichnung ihres „Hirner Max“!

Absage THW Starkbierfest 2021

Auch dieses Jahr bleibt dem Förderverein des Technischen Hilfswerks (THW) aufgrund der Corona Pandemie nichts anderes übrig, als das THW Starkbierfest mit der Blechblos´n abzusagen.

„Bereits letztes Jahr mussten wir die alljährliche Traditionsveranstaltung bereits absagen, hatten zum Anfang der Pandemie noch Hoffnung diese in 2021 wieder durchführen zu können, aber auch diese Hoffnung zerbrach wenig später“, so Sven Langer, Vereinsvorstand und somit Hauptverantwortlicher für das traditionelle THW Starkbierfest, welches alljährlich durch die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des Technischen Hilfswerks aus Günding mit dem Auftritt der Blechblos`n veranstaltet wird.

„Es ist für keinen ehrenamtlichen Verein aktuell leicht, weil genau solche Feste für einen gemeinnützigen Verein wie wir es sind, extrem Wichtig sind und es ein Traditionsfest seit 1983 ist.

Im vorigen Jahr haben wir das Fest 2020 bereits sehr frühzeitig abgesagt, wurden dafür teilweise als Panikmacher belächelt – jetzt zeigt sich, wir haben damals richtig gehandelt!

Die rechtliche Situation lässt es aktuell so und so nicht zu, eine solche Veranstaltung durchzuführen und so lange die Pandemie auch nicht mehr eingedämmt ist kann ich das nicht verantworten“. 

Aber eins kann Sven Langer bereits heute bestätigen: Es wird zwar kein Ersatz geben, aber definitiv sehen wir uns bald im THW zur Starkbierzeit wieder, wenn es heißt „Prost Freunde – Prost Blechblos´n“ – denn sterben lassen möchte Langer das Traditionsfest auf keinen Fall.

Person stürzt in Treppenschacht

Am heutigen Vormittag wurde neben dem THW Fachberater die Kräfte der Feuerwehr Vierkirchen, Freiwillige Feuerwehr Günding und Feuerwehr Biberbach zu einer Baustelle nach Biberbach alarmiert. In einem dortigen Neubau stürzte eine Person aus bisher ungeklärter Ursache in den Keller – da noch keine Treppe eingebaut war und der Verletzte schonend gerettet werden musste, musste die Rettung auf andere Weise erfolgen.

Aufgrund der beengten und eher komplexen Personenrettung – um den Verletzten schonend zu retten – wurde das THW Dachau, als Teil der Dispogruppe Tiefbau des Landkreis Dachau mit dem Abrollbehälter (AB) Tiefbau alarmiert.

Die Dispogruppe Tiefbau ist ein Gemeinschaftsprojekt der Landkreisfeuerwehr und des THW Dachau. Ein mit umfangreicher Spezialausstattung für Tiefbaueinsätze ausgerüsteter Abrollbehälter und speziell geschulten Personal von Feuerwehr und THW steht unter anderem genau für solche Einsätze im Landkreis Dachau zur Verfügung.

Nach Eintreffen der Kräfte wurde mit einem 2-Beinsystem, von Paratech Fire & Rescue Equipment in Zusammenarbeit mit den Kameraden aus Günding, die Person aus dem Kellerschacht behutsam und schonend gerettet und dem Rettungsdienst übergeben. Die verunfallte Person wurde so dann mit dem Rettungshubschrauber Christoph München ins Krankenhaus geflogen.

Gute Besserung und baldige Genesung! #zusammensindwirstark

Ölschaden im Landkreis Starnberg – THW Dachau unterstützt ‼️

Vermutlich nach einem Verkehrsunfall auf der Autobahn A96, bei dem mehrere Mengen Öl ausgelaufen waren, kam, nach dem Tauwetter der letzten Tage, ein Ölfilm auf dem Auffangbecken nahe der Autobahn ans Tageslicht.Das zuständige Landratsamt Starnberg beauftragte die Kräfte des THW Ortsverband Starnberg mit der Beseitigung des Öl‘s auf dem Gewässer. Zur Unterstützung mit technischem Gerät wurde der Dachauer THW Ortsverband hinzugezogen, da dieser über eine umfangreiche Ölwehrausstattung verfügt, der für solche Schadensstellen prädestiniert ist. Mit Bachsperren wurde das Öl auf der Oberfläche des Gewässers zusammengezogen ehe es durch den Bürstenskimmer mit Selbstschwimmkörper absorbiert wurde. Der Zulauf zum Becken wurden mit Bachsperren und ölabsorbierendem Material gesichert. Die Starnberger THW Kameraden entfernten unterdessen verseuchtes Schilf am Ufer. Das kontaminierte Wasser wurde in IBC Behälter geleitet. Danke für die gute Zusammenarbeit! #hilfekenntkeinelandkreisgrenze#jederzeitundüberall#handinhand

LKW Unfall auf Autobahn A99

Am gestrigen Abend kam auf der Autobahn A99 bei München ein Sattelzug von der Fahrbahn ab und geriet ins Bankett.Durch den Unfall geriet eine unbekannte höhere Menge Öl ins Erdreich. Auf Nachforderung der eingesetzten Kräfte des THW München- Land wurde die Dachauer Fachgruppe Räumen mit zwei Kippern hinzugezogen um das Erdreich auszuheben und zu verladen. Erst in den frühen Morgenstunden konnte der Einsatz, nachdem der LKW geborgen war, beendet werden.

THW Eisrettungsübung in Kleingruppen

Seit wenigen Wochen ist die Ausbildung von Einsatzkräften wieder erlaubt – unter anderem jedoch nur in festen Kleingruppen und natürlich mit Schutzmasken und den nötigen Hygieneregeln! Winterwonderland im Landkreis Dachau – ein perfektes Wetter um die alljährliche Eisrettungsübung auf dem Eisolzrieder See bei Bergkirchen durchzuführen. Besonders jetzt,wo nächtliche kalte Temperaturen aber Sonnenschein untertags das Eis auf Seen oder Weihern zum Schlittschuhlaufen oder begehen einlädt – jedoch der Schein trügt…Schnell kann es zum Einbruch auf der Eisfläche kommen – um ins Eis eingebrochene Personen zu retten ist Mann oder Frau des THW‘s bestens gerüstet und ausgebildet.#aufpassen#eis#derscheintrügt

Großbrand in St. Ottilien

Am heutigen frühen Morgen gehen 3:30 Uhr wurden Kräfte des Dachauer THW Ortsverbandes mit schwerem Gerät der Fachgruppe Räumen zur Unterstützung in den Landkreis Landsberg am Lech alarmiert. Eine Halle in der Hackschnitzel gelagert waren, geriet aus bisher ungeklärter Ursache in Brand. Die alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehr bekämpften den Brand. Die THW Ortsverbände aus THW Landsberg und THW OV Weilheim waren ebenfalls im Einsatz. Gemeinsam mussten rund 2.500 Kubikmeter Hackschnitzel aus der Halle geräumt, auf THW Kipper verladen und zum ablöschen durch die Feuerwehr verfahren werden. Bis vor kurzem waren die Einsatzkräfte mit dieser Mammutaufgabe beschäftigt ehe es „Einsatzende“ hieß. #danke für die guze Zusammenarbeit!#hilfekenntkeinelandkreisgrenze#handinhand

#impfen ohne Stoff? – Nicht mit uns‼️

Am heutigen Tag transportierten Dachauer THW Kräfte die nächste ersehnte Impfstoffcharge gegen den #corona Virus in die beiden Impfzentren im Landkreis Dachau. Diese werden beim BRK Kreisverband Dachau und den Johanniter’n verarbeitet um die vulnerabeln Landkreisbürger zu impfen! Bereits gestern haben #thw Kräfte aus Dachau und dem THW OV München-West mittels EGS (EinsatzGerüstSystem) das Impfzentrum in Karlsfeld umgebaut. Ab sofort ist dieses mit Rampen für Personen im Rollstuhl und Ältere Mitmenschen besser bzw. fast barrierefrei zugänglich. Danke für die Unterstützung –#handinhand !Bleibt gesund! #bleibtgesund#immerweitermachen#fürdenlandkreis

Weihnachten 🎄& Nachwuchs 👼 im THW‼️

Pünktlich zum Weihnachtstag war es soweit: Über Nachwuchs freuen sich die beiden Dachauer Radlader Frau #zettelmeyer und Herr #cat !Die beiden #thw Großgeräte leben erst seit kurzem im #dachauer Ortsverband in eheähnlicher Gemeinschaft zusammen und schon klappte es mit dem #nachwuchs, der auf den Namen #kramer#wackerneusson getauft wird……Aber nun Spaß beiseite – durch eine grandiose und seines gleichen suchende Spendenaktion innerhalb der ehrenamtlichen Helferschaft des Dachauer THW‘s konnte der hauseigene THW #förderverein einen gebrauchten Kramer Teleskoplader 1245 bei der BAU Süddeutsche Baumaschinen Handels GmbH in #münchen erwerben. Der handliche und flexible Telelader ist perfekt geeignet für Ladungs-, Transport- und Bergungsarbeiten an jeder Einsatzstelle – eine optimale Erweiterung der Einsatzoptionen des THW Dachau für den Landkreis Dachau! Als Anbaugeräte steht unter anderem eine Palettengabel als auch eine Volumenschaufel zur Verfügung. Mit diesem „kleinen“ #weihnachtsgeschenk🎁wünschen wir vom THW Dachau Euch eine besinnliche und Schöne #weihnachtszeit🎄 – bleibt gesund !#welcomebaby#welcomedahoam#dankeandiehelfer#ihrseiddiebesten#spendenaktion#tollesgerät#merrychristmas#frohewweihnachten