Beleuchtungsfahrzeug (BLF)

b-kopieDas Beleuchtungsfahrzeug (BLF) kommt vor allem nachts zum Einsatz, wenn es darum geht, sehr weitläufige und großflächige Einsatzstellen auszuleuchten. Mit dem hydraulischen Mast, der in alle Richtungen automatisch dreh- und schwenkbar ist, verfügt das Fahrzeug alleine schon über eine Lichtleistung von 13 500 Watt. Weitere 20 Scheinwerfer können auf zehn Stativen separat aufgestellt werden. Mittels des Stativwagens können für unfall-analytische oder kriminalpolizeiliche Gutachten einzelne Bereiche mobil punktgenau ausgeleuchtet werden. Außerdem dient das BLF zur Notstromversorgung. Alles dafür benötigte Kabel- und Verteilermaterial ist an Bord. Mit dem Aggregat werden auch die leistungsfähigen Tauchpumpen des Ortsverbands betrieben. Das Fahrzeug kommt mit einer Besatzung von lediglich drei Helfern aus und kann von diesen vollständig betrieben werden.

Das Fahrzeug ist Teil der örtlichen Gefahrenabwehr im THW Dachau, also nicht vom Bund finanziert. Der Aufbau wurde nach unseren Ideen und Vorstellungen von der Firma Polyma hergestellt.

Fast 20 Jahre lang leistete ein Mercedes-Benz LA 710 mit einer Polyma-Lichtgiraffe und einem 50 kVA-Aggregat dem OV Dachau wetvolle Dienste als Beleuchtugnsfahrzeug. Da dieses Fahrzeug aber mitlerweile in die Jahre gekommen war, wurde ein Nachfolger nötig.
Bei den Überlegungen stand im Vordergrund, daß man mit möglichst wenig Personalaufwand schnell und umfassend eine ausreichende Beleuchtung auch größerer Einsatzstellen gewährleisten wollte.
Die Wahl fiel zunächst auf ein serienmäßes Fahrgestell von MAN ohne Allradantrieb. Der 14-Tonner leistet 220 PS, die Einfachkabine verfügt über drei Sitzplätze. Aufgrund vieler Aktivitäten des Fördervereins und großzügiger Sponsoren konnte man den Kofferaufbau als Einzelanfertigung bei der Firma Polyma in Kassel herstellen lassen. Von der Idee bis zur Realisierung verging etwa ein Jahr.

Die Entwürfe zur Aufteilung von Aggregat, Lichtmast und Gerätefächern stammen aus der Feder von aktiven Helfern, es wurden insbesondere die bisherigen Erfahrungen bei Einsätzen berücksichtigt. Diese Pläne wurden in Kassel von den Karosseriebau-Fachleuten geprüft, nach Abstimmung weiterer Details erfolgte die Fertigung des Aluminium-Koffers.

Das Notstromaggregat mit Synchroneinrichtung zum Einspeisen in bestehende Netze leistet 85 kVA und versorgt auch das Bordnetz des Fahrzeugs. Die Maschine ist geräuschgekapselt im vorderen Teil des Aufbaukoffers montiert.
Der hydraulisch betriebene Lichtmast ist auf eine Höhe von 10 Metern ausfahrbar und verfügt über neun Scheinwerfer zu jeweils 1500 Watt. Das Lichtkreuz ist automatisch in alle Richtungen dreh- und schwenkbar. An der Spitze befindet sich ein Blaulicht, das separat zugeschaltet werden kann. Zur weiteren Absicherung sind am Heck zwei große gelbe Blitzleuchten angebracht.
Das Fahrzeug verfügt über eine reichhaltige Ausstattung mit Kabeln für 230 und 400 Volt, von Kabeltrommeln 230 V bis zu Verlängerungskabeln 30 m / 16 bzw. 32 A. Für die taghelle Ausleuchtung von Einsatzstellen stehen neben den 13500 Watt des Flutlichtmastens weitere 20 Scheinwerfer zu je 1000 Watt zur Verfügung, dazu entsprechendes Zubehör wie Verteilerwürfel 400 V / 230 V, Teleskop-Dreibeinstative, Schwalbenschwänze und Verteilerstücke 230 V.

Feuerlöscher, Synchronblitzlampen, Pylone, Handscheinwerfer, Schaufel und Besen als nützliches Zubehör vervollständigen die Ausstattung.
Ebenfalls auf dem BLF verfügbar ist der Beleuchtungsballon „Powermoon“, mit dem die Helfer insbesondere flächige Einsatzstellen schnell taghell, blend- und schattenfrei ausleuchten können. Das Licht einer Metalldampflampe wird durch den Schirm im Umkreis von 360 Grad blendfrei verteilt, der Powermoon erzeugt ein ausserordentlich helles, angenehmes und farbechtes Licht.

Allein mit der Ausstattung des des BLF kann spielend eine rund 200 Meter lange Schadensstelle ausgeleuchtet werden. Das kann bei größeren Unfällen nötig sein, oder wenn Gutachter z.B. eine Bremsspur untersuchen wollen.

Beladung / Ausstattung

  • Notstromaggregat 85 kVA mit Synchronisiereinrichtung zum Einspeisen in Fremdnetze
  • Lichtmast (neun 1500 Watt Scheinwerfern, hydraul. dreh- und schwenkbar in alle Richtungen, 9m Höhe)
  • 20 Scheinwerfer je 1000 Watt und zehn Stative
  • umfangreiches Kabel- und Steckermaterial 125A-, 63A-, 32A-, 16A- und 230V-Kabel
  • 2x „Powermoon“ 1000 Watt für blendfreie Rundum-Ausleuchtung
  • Absicherungsmaterial: Pylonen, Blitzlampen
  • Stativwagen zum punktuellen mobilen Ausleuchten, z.B. für Gutachter
  • Energie-Verteilerwürfel 400V und 230V
  • Spezialwerkzeug für Elektrofachkräfte
  • Pulverlöscher 12kg

 
Zurück zu allen Fahrzeugen