Nächtliche Vermisstensuche am Karlsfelder See 

In den gestrigen Abendstunden alarmierte die ILS Fürstenfeldbruck ein Großaufgebot an Einsatzkräften von Wasserwacht, Feuerwehr und THW nach Karlsfeld.
 
Ein Badegast wurde als vermisst gemeldet, dieser wollte zuvor in Richtung der im See befindlichen Plattform schwimmen und war nicht zurückgekommen.
Kräfte der Feuerwehr Karlsfeld leuchteten den Suchbereich des Sees aus und suchten das Ufer ab. Einheiten u.a. der Wasserwacht OG Karlsfeld suchten mittels Booten nach der vermissten Person.
Die UGÖEL des Kater Dachau wurde durch Kräfte des THW Dachau unterstützt.
Nach erfolgloser Suche und Auslösung der Feuerwehrkräfte, wurden kurz nach Mitternacht weitere Kräfte des THW Dachau alarmiert um das Suchareal mit Licht großflächiger auszuleuchten und die Suche nach dem vermissten Mann mittels Sonargerät fortzusetzen.
 
Bis in die frühen Morgenstunden wurde der See abgesucht und gegen 4 Uhr erfolglos abgebrochen….
….was auch daran lag dass, wie sich heute Vormittag herausstellte, die vermisste Person anscheinend auf der anderen Uferseite aus dem See stieg und nur mit Badekleidung bekleidet zu Fuß bis nach München nach Hause ging….
 
Nach einer kurzen Nacht und wenig Schlaf ging’s für die ehrenamtlichen Helfern von #wasserwacht , #feuerwehr und #thw wieder in den „hauptamtlichen“ Job.
 
Ist möglicherweise ein Bild von 1 Person, angelt, Kajak und Jet-Ski
qrcode